Machine Vision – die Produktion im Blick haben

Immer mehr Vorgänge in produzierenden Unternehmen benötigen bildgebende Verfahren. Da ausgereifte Kameras aus dem professionellen Kamera-Markt herausragende Bildqualität liefern, schnell auslösen und präzise filmen, sind sie mit Blick auf das Preis-/Leistungsverhältnis meist die beste Option. Gerade auch, weil sie sich gut in vorhandene Software-Lösungen integrieren lassen.

Unschlagbare Qualität

Im Vergleich zu vielen Industriekameras bieten die professionellen Kameras und Objektive von Canon eine Top-Qualität der Aufnahmen. Zusammen mit der entsprechenden Industrielösung erfassen sie alle Details von Produkten – deren Lage, Form und Oberfläche.

Optimale Integration

Über ein Software-Development-Kit (SDK) integrieren sich die Kameras von Canon in Industriesysteme – sie werden ferngesteuert und übergeben Daten direkt in das System. Mit dem SDK sind Kameras rasch in die Produktion, Automatisierung und Maschinensteuerungen eingebunden.

Niedrige Kosten

Der Einsatz von professionellen Kameras und Objektiven spart mit Blick auf teure Industriekameras meist Geld. Nicht nur bei der Anschaffung, sondern auch mit Blick auf den Lebenszyklus: Selbst, wenn die Kameras von Canon häufiger ersetzt werden, bleiben sie deutlich kostengünstiger.

Ratgeber: Wie setze ich ein SDK ein?

Machine Vision – die industrielle Bildgebung – ist eine Schlüsseltechnologie für die Produktion der Zukunft. Erfahren Sie, wie Sie Kameras von Canon leicht an Ihre Produktionssysteme anschließen.

Webcast: Canon Camera SDK - Eine Einführung

Sie interessieren sich für innovative Lösungen für Industrieunternehmen? Dann sollten Sie unser Software Development Kit (SDK) kennenlernen.

Mit dem Canon-Software-Development-Kit (SDK) können Fertigungs- und Produktionsplaner die Funktionen der Canon-Digitalkameras schnell und einfach in Software und Prozesse integrieren und so Consumer-Kameras für den industriellen Einsatz nutzen und fernsteuern. Über diese universelle Schnittstelle liefern die Kameras Bild- und Metadaten, die sich über eine Produktionsplanungssoftware auswerten lassen. Neben Blende, Zeit und Auslöser können der Autofokus sowie eine Auswahl an Objektiven über das SDK gesteuert werden.

Canon Camera SDK im Einsatz: 3D-Scanner

Seit 2013 entwickelt und baut Botspot 3-D-Scanner »Made in Germany«. Mit Unterstützung von Canon und dem SDK werden Kameras und Objektive individuell an die Lösungen angepasst. Lesen Sie mehr dazu!
Zur Referenz

Canon EOS in Dermatologie und Ästhetik: Fotofinder

Fotofinder, der Weltmarktführer für digitale Bildsysteme bei der Hautkrebsdiagnostik, arbeitet mit Canon-Kameras und -Objektiven. Die Anwender können sie intuitiv nutzen und erzielen optimale Ergebnisse.
Zur Referenz

Canon EOS: Mit Sietec im Dauereinsatz

Wie vielseitig die EOS-Kameras im Industriebereich angewendet werden, zeigen die Lösungen des Schweizer Unternehmens Sietec: Spezialboxen dokumentieren u.a. langfristige Bauvorhaben im Zeitraffer.
Zur Referenz

Corporate Canon Professional Services und technischer Support

Sie erhalten neben den Beratungsleistungen weitere Services wie Priority Support, Wartung, Upgrades und Reparaturen inkl. Leihgeräten. In einem zentralen Konto behalten Sie den Überblick über Ihre gesamte Canon-Ausstattung. Industrieunternehmen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz werden von Servicecentern vor Ort, dem Rund-um-die-Uhr-per-E-Mail-Helpdesk oder direkt per Telefon technisch unterstützt, wenn nötig.

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Mit dem Canon-Newsletter erhalten Sie Inspiration und technisches Wissen in kompakter Form.

Gleich kostenlos anmelden!